Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Newsarchiv

Druck Version PDF

Gesucht: freiwillige Fahrerinnen und Fahrer

Das Zürcher Rote Kreuz sucht freiwillige Fahrerinnen und Fahrer in Kloten. Köbi Widmer erzählt von seinen Erfahrungen und Begegnungen als freiwilliger Fahrer.

Vor zwei Jahren begann für Köbi Widmer ein neuer, unbekannter Lebensabschnitt: "Ich ging in Pension. Sehr schnell machte ich mir Gedanken, wie ich die neugewonnene Freizeit sinnvoll ausfüllen könnte. Da kam mir ein ehemaliger Arbeitskollege in den Sinn, der mir erzählt hatte, dass er als freiwilliger Fahrer für das Zürcher Rote Kreuz tätig sei. Da ich gerne Auto fahre und ebenso gerne Menschen behilflich bin, war mein Entscheid schnell gefällt. Ich meldete mich bei der Einsatzleitung in Kloten und schon bald hatte ich meinen ersten Einsatz als Fahrer.

Ich freue mich auf jede Fahrt, denn jede ist speziell. Die Kundinnen und Kunden sind sehr verschieden, aber alle sind sehr dankbar für den Fahrdienst. Die meisten erzählen unterwegs von ihren Krankheiten und Schicksalen, sie sind froh auf ein offenes Ohr zu stossen. Darum ist Empathie für diese Tätigkeit enorm wichtig, nebst einem sicheren und rücksichtsvollen Fahrstil. So ganz nebenbei lerne ich die Arztpraxen, Physiotherapieanbieter und Spitäler in der näheren Umgebung kennen.

Der Auftrag besteht, ausser dem Fahren, auch darin, dass ich den Kunden beim Abholen an der Haustüre oder in der Wohnung bis hin zur Anmeldung am Zielort unterstütze. Manchmal wird ein Rollator benötigt, manchmal genügt ein Einhaken an meinem Arm und oft sind die Kundinnen und Kunden absolut selbständig. Im Unterschied zu einem Taxi wartet man beim Rotkreuz-Fahrdienst auf den Fahrgast und bringt ihn wieder zurück nach Hause."

 

Anforderungen

Da auch in Kloten die Anzahl der älteren und auf Hilfe angewiesenen Personen stetig zunimmt, ist der Rotkreuz-Fahrdienst auf neue Fahrerinnen und Fahrer angewiesen. Haben Sie einen gültigen Führerausweis? Dann sind Sie unsere Frau/unser Mann! Wie oft und an welchen Tagen Sie Einsätze fahren möchten, ist frei wählbar. Das Zürcher Rote Kreuz rät seinen freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern mindestens zwei Fahrten pro Woche zu übernehmen. Jede Fahrt wird entschädigt, da man die Fahrten mit dem eigenen Personenwagen durchführt. Das SRK Kanton Zürich unterstützt Sie am Anfang mit einem eintägigen Kurs, bei dem viele wertvolle Tipps und Hinweise zum Umgang mit den Fahrgästen abgegeben werden. Und natürlich ist die Einsatz-leitung vor Ort jederzeit zu Ihrer Unterstützung da.

Köbi Widmer: "Aus meiner Sicht ist dieser Dienst eine Win-Win-Situation: Die Kundinnen und Kunden haben eine gute Alternative (bessere Betreuung) zu anderen Transportdiensten und ich setze meine freien Stunden sinnvoll für die Mitmenschen ein. Ich schätze diese Fahrten sehr und geniesse es, immer wieder neue und interessante Personen kennen zu lernen. Ich kann Ihnen diese Tätigkeit nur empfehlen und würde mich freuen, Sie schon bald im Team der Fahrer für den Rotkreuz-Fahrdienst in Kloten begrüssen zu dürfen."


Fahrdienst
 

Datum der Neuigkeit 12. Juli 2018