Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Newsarchiv

Druck Version PDF

Stimmungen und Emotionen im Pflegezentrum im Spitz

Maria Zgraggen-Migliores Bilder sind im Pflegezentrum im Spitz ausgestellt. „So unterschiedlich meine Gemälde auch sind, alle haben etwas gemeinsam, sie sind aus purer Lust und Freude am kreativen Arbeiten entstanden."

Mit kräftigen Farben und in abstrakten Formen zu malen, ist für Maria Zgraggen-Migliore aus Berikon ein Vergessen von Raum und Zeit. Ihre Werke entstehen in Acryl-Mischtechnik oder Oel auf Leinwand. Die Bilder ohne Namen sollen den Betrachter zum Verweilen einladen, sie sollen die Fantasie des Betrachters anregen und ihm Freude vermitteln.

Maria Zgraggen lässt auch ihrer Fantasie freien Lauf. Vor der Leinwand fühlt sie mit den Augen, hört mit der Seele und denkt mit dem Herzen – diese Kombination versucht sie, mit dem Pinsel auszudrücken. Ihre Bilder entstehen spontan, ausgelöst durch momentane Stimmungen und Inspirationen aus dem Alltag. So entstehen Werke mit eigenen Geschichten, Geschichten der Künstlerin genauso wie Geschichten der Betrachter.

Maria Zgraggen hat sich für die Malerei mit Acryl und Oel entschieden. Das Abzeichnen von Dingen liegt ihr nicht, bei der Aquarell-Malerei fehlt ihr das kreative Element. Mit den Grundkenntnissen der Malerei versehen, hielt sie sich oft im offenen Atelier auf. Da konnte sie mit verschiedensten Misch- und Maltechniken experi-mentieren, konnte wenn nötig Hilfe beiziehen. So wuchsen Begeisterung und Motivation stetig und damit auch der Wunsch, die Malerei und das dazugehörende Wissen zu vertiefen. Sie musste lernen zu akzeptieren, dass nicht jedes Experiment gelingen kann. Nicht jedes Bild entsteht in einem Anlauf, während dem Malprozess kann auch etwas schiefgehen. Manchmal lohnt es sich dann, das Bild wegzu-legen und später einen neuen Anlauf zu nehmen. Dazu ist es notwendig, dass sich Maria Zgraggen nicht zu fest auf die Vorstellung des neuen Bildes fixiert, sondern auf die Freiheit des Ausdruckes beim fertigen Kunstwerk.

Die Bilder von Maria Zgraggen-Migliore bleiben immer im abstrakten Bereich. Das Zusammenspiel von kräftigen und erdverbundenen Farben und Materialien in Kombination mit klaren und doch verspielten Formen ist zentral. Kontrast zwischen hell und dunkel, zwischen kalt und warm oder rund und kantig prägen jedes einzelne Bild auf eine ganz persönliche und individuelle Art. Die Künstlerin will sich nicht auf einen Stil fixieren, sie freut sich, wenn eine bewusst breit gewählte Vielfalt an Farben und Formen auch einem breiteren Publikum Freude macht.

…………………………………………..

Die Ausstellung im Pflegezentrum im Spitz in Kloten dauert noch bis zum 11. Januar 2019 und ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.


Bilder Maria
 

Datum der Neuigkeit 6. Dez. 2018