Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Druck Version PDF

Unterstützung für die Freiwilligenarbeit

Ein neuer Verein "freiwillig@kloten" soll ab 2013 die Freiwilligenarbeit in Kloten koordinieren und fördern. Im ersten Jahr wird er von der Stadt mit einer Defizitgarantie von 100‘000 Franken unterstützt.

In der Stadt Kloten ist die freiwillige und ehrenamtliche Arbeit breit abgestützt. Vereine, Kirchen, Pro Senectute, Freiwilligen-Agentur, verschiedene Institutionen, Nachbarschaftshilfe und Einzelpersonen pflegen und leben das soziale Engagement. Auch der Stadtrat hat in seinen strategischen Leitlinien festgehalten, dass er Integration, soziales Engagement und Eigenverantwortung fördern will.

Professionelle Struktur aufbauen

Im Zuge der demografischen Entwicklung, der Finanzierung im Gesundheitswesen, im speziellen der Langzeitversorgung und der gesellschaftlichen Entwicklungen ist eine professionelle Struktur für spezifische Angebote in der Freiwilligenarbeit notwendig und sinnvoll. Der Stadtrat unterstützt deshalb die Gründung eines Vereins „freiwillig@kloten“. Der Verein soll Aufgaben im nichtprofessionellen und nichtgesetzlich vorgeschriebenen Unterstützungs- und Betreuungsbereich übernehmen und eine bedarfsgerechte Angebotserweiterung anstreben, in Zusammenarbeit mit anderen, die in der Freiwilligenarbeit tätig sind. Der Verein soll ein wichtiges Glied in der Versorgungskette der Stadt Kloten sein und somit eine enge Zusammenarbeit mit den professionellen Organisationen pflegen.

Anschubfinanzierung genehmigt

Der Stadtrat hat beschlossen, den Verein im ersten Betriebsjahr 2013 mit einer Anschubfinanzierung von 100‘000 Franken zu unterstützen. Der Betrag setzt sich zusammen aus dem Fondsvermögen des ehemaligen Spitex-Vereins, einer Spende der Stadt und einem einmaligen Beitrag aus dem Bereich Soziales. Enthalten sind auch bereits budgetierte Beträge an Veranstaltungen der Freiwilligen-Arbeit. In den Folgejahren ist geplant, dass die Stadt lediglich eine Defizitgarantie bis maximal 100‘000 Franken bewilligt. Für diesen Entscheid abschliessend zuständig ist der Gemeinderat.

Der Verein "freiwillig@kloten" ist noch in seiner Gründungsphase und arbeitet eng mit der Freiwilligen-Agentur zusammen, welche als wertvolle Institution unter der neuen Dachorganisation erhalten bleibt. Weitere Informationen zur Vereinsgründung und den involvierten Personen werden zu gegebenem Zeitpunkt vom Verein direkt kommuniziert.

Datum der Neuigkeit 13. Dez. 2012