Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Druck Version PDF

Gestaltungsplan Hamelirainstrasse verabschiedet

Der Stadtrat hat den privaten Gestaltungsplan „Hamelirainstrasse“ zustimmend zur Kenntnis genommen und zur Festsetzung an den Gemeinderat verabschiedet. Der Gestaltungsplan bildet die Grundlage für eine Überbauung beim Bahnhof Kloten.

Das Planungsgebiet des Gestaltungsplans „Hamelirainstrasse“ umfasst eine Fläche von knapp 8000 Quadratmetern zwischen dem Bahnhof Kloten und der Hamelirainstrasse. Ein Teil davon ist heute mit vier alten Gewerbebauten überstellt und liegt bereits seit einigen Jahren brach. Die GAHO AG beabsichtigt dort eine Überbauung mit Hotel-, Wohn- und Gewerbenutzung zu erstellen. Dies entspricht in hohem Mass dem Stadtentwicklungskonzept der Stadt Kloten, das im Bahnhofsbereich eine starke innere bauliche Verdichtung vorsieht.

Richtprojekt als Grundlage

Als Grundlage für den Gestaltungsplan wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Kloten ein Richtprojekt ausgearbeitet. Es besteht aus drei Hauptbauten, wobei der Hauptbaukörper entlang der Geleise verläuft und das markante Gebäude des Hotels Allegra weiterführt. Der Gebäuderiegel schützt zudem das südlich gelegene Wohngebiet vor Lärmimmissionen der Bahnlinie. Vorgesehen sind in der Überbauung hauptsächlich Hotelzimmer sowie Restaurant und Kongressräume. Daneben sieht das Richtprojekt aber auch Wohnungen in verschiedenen Grössen und gewerbliche Nutzungen im Erdgeschoss vor.

Der Gestaltungsplan „Hamelirainstrasse“ war im vergangenen Herbst für 60 Tage öffentlich einsehbar. Während der Auflagefrist sind keine Einwendungen eingegangen. Die kantonale Baudirektion ist in ihrem Vorprüfungsbericht zum Schluss gelangt, dass der Gestaltungsplan den kantonalen und kommunalen Vorgaben sehr gut entspreche. Über die Festsetzung des Gestaltungsplans entscheidet der Gemeinderat.

Datum der Neuigkeit 23. Jan. 2013