Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Druck Version PDF

Tipps fürs Einreichen der Steuererklärung

Die Steuererklärung 2017 ist in den Haushalten der Stadt Kloten eingetroffen. Das Steueramt Kloten gibt ein paar wichtige Hinweise fürs Ausfüllen der Formulare.

Auch in diesem Jahr hat das Steueramt Kloten die Formulare von der Stiftung Pigna verpacken lassen und damit einen Beitrag zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung geleistet. Die Arbeit wurde mit grossem Einsatz angepackt und erledigt.

Tipps für einen reibungslosen Ablauf
Seit einigen Jahren werden die Steuererklärungen der Stadt Kloten eingescannt. Die Rücksendung erfolgt direkt an das Scan Center Winterthur. Es ist sehr wichtig, dass alle Formulare die nötigen Unterschriften enthalten, keine Heftklammern angebracht sind und nur die notwendigen Felder ausgefüllt wurden. Weiter ist zu beachten, dass keine unnötigen Anmerkungen auf den Steuererklärungsformularen angebracht werden sollen. Bei Bedarf können dafür Ergänzungsblätter eingelegt werden. Durch diese Massnahmen reduzieren sich der Aufwand, die Kosten und allfällige Fehler beim Einscannen erheblich.
Sollten Steuererklärungsformulare fehlen, so können jederzeit zusätzliche Formulare am Infoschalter im Stadthaus bezogen werden. Ebenfalls im Stadthaus gratis erhältlich ist die CD-ROM «Private Tax 2017» zum Ausfüllen der Steuererklärung. Das Weitergeben der CD-ROM ist erlaubt und erwünscht. Seit Januar 2011 kann das Steuererklärungsprogramm auch unter www.steueramt.zh.ch kostenlos heruntergeladen werden. Je eher die ausgefüllte Steuererklärung beim Steueramt eintrifft, desto rascher kann die Kontrolle erfolgen und die Schlussrechnung zugestellt werden. Die übliche Einreichungsfrist dauert bis zum 31. März 2018, bei selbständiger Erwerbstätigkeit verlängert sich die Frist bis zum 30. September 2018.

Fristerstreckungsgesuche online
Sollte diese Zeitdauer nicht ausreichen, so kann eine Fristerstreckung bis spätestens 30. November 2018 beantragt werden. Dies lässt sich online unter www.kloten.ch/fristerstreckung, per Brief oder Telefon erledigen. Wie auch in den letzten Jahren hat das Steueramt einige Tipps notiert und dem Versand beigelegt. Diese Tipps sind ebenfalls im Internet unter http://www.kloten.ch/de/toolbar/faq/ zu finden. Weitere Online-Dienstleistungen sind das E-Steuerkonto sowie die E-Rechnung: Im E-Steuerkonto können Sie (nach Eröffnung des Bür-gerkontos und nach Erhalt des Freigabecodes) den Kontostand einsehen und drucken, die Anzahl Einzahlungs-scheine im ESR Abo verändern sowie das Auszahlungskonto für Steuerguthaben anpassen. Mit der E-Rechnung empfangen Sie Ihre Steuerrechnung, den Veranlagungsentscheid und alle übrigen Beilagen direkt in Ihrem E-Banking oder E-Finance Postfach. Die manuelle Erfassung der Rechnungsdaten ist nicht mehr notwendig.

………………………………….
Bei Fragen steht Ihnen das Steueramt gerne zur Verfügung: Während den Schalteröffnungszeiten per Telefon, 044 815 12 20, und per E-Mail an: steueramt@kloten.ch

Datum der Neuigkeit 1. Mδrz 2018