Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Druck Version PDF

Stützpunktfeuerwehr – Stadtrat prüft Zusammenarbeit mit Schutz & Rettung Zürich

Die Stützpunktfeuerwehr Kloten steht seit Wochen aufgrund interner Konflikte vor einer Zerreissprobe. Verschiedene Kräfte und Personen versuchen ihre Vorstellungen einer zukünftigen Klotener Feuerwehr durchzusetzen. Der Stadtrat hat diese Entwicklungen mit Sorge zur Kenntnis genommen und lässt nun eine engere Zusammenarbeit mit Schutz & Rettung Zürich abklären.

Nach dem vom Kommando der Feuerwehr Kloten beschlossenen Ausschluss zweier Angehöriger der Feuerwehr wurden erstmals Rücktrittsforderungen gegenüber dem amtierenden Feuerwehrkommandanten laut. Während diese Forderungen nicht sofort zum Ziel führten, wurde durch ehemalige Mitglieder der Feuerwehr eine Unterschriftensammlung lanciert, mit welcher die Absetzung des Kommandanten – nun allerdings erst per Ende Jahr – gefordert wurde. Insgesamt 25 Personen unterzeichneten die Petition und kündigten an, dass sie den Feuerwehrdienst bei Nichterfüllung ihrer Forderung quittieren würden. Die Feuerwehr Kloten verfügt heute über einen Bestand von rund 80 Personen.

Nachdem ein Konfliktlösungsversuch durch eine externe Fachperson an den ultimativen Forderungen beider Seiten scheiterte, beschäftigte sich der Stadtrat an seiner Sitzung vom 18. September 2018 mit verschiedenen Entwicklungsszenarien. Der Stadtrat hat dabei über vier Hauptvarianten (mit zusätzlichen Untervarianten) diskutiert. Die Möglichkeiten reichten neben der Beibehaltung des heutigen Kommandanten, über verschiedene Optionen für den Einsatz eines neuen, auch externen Kommandanten, bis hin zur Auslagerung der Feuerwehrdienstleistungen an eine andere Organisation. Da keine der zurzeit vorliegenden Varianten restlos überzeugen konnte, hat der Stadtrat den Auftrag erteilt, eine engere Zusammenarbeit mit Schutz & Rettung Zürich zu prüfen. Bis endgültige Ergebnisse vorliegen, bleibt die Feuerwehr unter der Führung des aktuellen Kommandanten.

Leidtragende des Konflikts sind insbesondere die Angehörigen der Feuerwehr, die tagtäglich ihren Dienst zum Schutz der Stadt Kloten tun. Der Stadtrat dankt allen Feuerwehrfrauen und -männern, dass sie sich auch in diesen schwierigen Zeiten ihrer Verantwortung stets bewusst sind und die Sicherheit der Stadt Kloten in jedem Zeitpunkt gewährleisten.



Datum der Neuigkeit 19. Sept. 2018