Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Amtl. Publikationen

Druck Version PDF

Eigentalstrasse – Sanierungsprojekt liegt auf

Ab 2. Dezember 2016 liegen die Unterlagen für das Sanierungsprojekt der Eigentalstrasse öffentlich auf. Gegen das Vorhaben kann nun innert 30 Tagen Einsprache erhoben werden. Die Wiedereröffnung der Strasse ist für das Frühjahr 2017 geplant.

Um die Diskussionen um die Eigentalstrasse zwischen ihrer Zweckbestimmung als Verkehrsverbindung und ihren negativen Auswirkungen auf die Naturschutzgebiete einer Lösung zuzuführen, initiierten die Gemeinden Nürensdorf und Oberembrach sowie die Stadt Kloten unter Mitwirkung der betroffenen kantonalen Ämter mit verschiedenen Interessengruppen einen „Runden Tisch“. Dabei einigte man sich darauf, die Eigentalstrasse zu sanieren und wieder zu öffnen. Zugleich soll die Beeinträchtigung der Naturschutzgebiete reduziert werden. Deshalb wird die Strasse künftig während drei Zeitperioden pro Jahr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Zudem wird die Geschwindigkeit auf Tempo 60 reduziert und ein Lastwagenfahrverbot signalisiert. Nach Ablauf von zehn Jahren wird die Strasse, soweit sie keine Erschliessungsfunktion hat, endgültig für den motorisierten Verkehr geschlossen und auf ihrem Trassee eine Radwegverbindung erstellt.

Nachdem im Februar 2016 eine öffentliche Anhörung durchgeführt wurde, konnten nun alle rechtlichen und technischen Details geklärt werden, sodass das Sanierungsprojekt mit den verkehrstechnischen und naturschützerischen Massnahmen öffentlich aufgelegt werden kann. Besonders aufwändig gestaltete sich die Erarbeitung und Abstimmung des Verkehrs- und Signalisationskonzeptes jeweils für die Phasen mit offener und gesperrter Eigentalstrasse sowie die Suche nach einem verhältnismässigen Überwachungssystems bei geschlossener Eigentalstrasse, welches einerseits dem Schutz des Naturschutzgebietes, aber auch der Alltagstauglichkeit für Bewirtschafter und Anrainer gerecht wird. Die umfangreichen Akten können ab 2. Dezember 2016 in den drei Gemeinden und online auf www.kloten.ch (Newsroom / amtliches) eingesehen werden.

Während 30 Tagen kann nun eine formelle Einsprache gegen das Vorhaben und die damit zusammenhängenden Massnahmen für alle drei Gemeinden bei der Stadt Kloten eingereicht werden. Die Einreichung einer Einsprache ist Voraussetzung, damit in der nachfolgenden Projektphase ein Rekurs eingereicht werden könnte.

Die Sanierung und Wiedereröffnung der Strasse ist für das Frühjahr 2017 vorgesehen. Voraussetzung ist, dass keine Rechtsmittel ergriffen werden.

Datum der Neuigkeit 23. Nov. 2016