Willkommen auf der Website der Gemeinde Kloten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Dienstleistungen

Druck Version PDF

Raumplanung

Zuständiges Departement: Lebensraum + Sicherheit
Zuständiges Amt: Raum + Umwelt
Verantwortlich: Osterwalder, Marc

Stadtrat will keine weitere Zeit verlieren sondern Mögliches realisieren

Das Urteil des Verwaltungsgerichts schränkt die Entwicklungsmöglichkeiten des Stadtzentrums zwar beträchtlich ein, dennoch akzeptiert die Stadt Kloten den Entscheid. Die BZO soll gestützt auf die gewonnen Erkenntnisse überarbeitet werden, damit so rasch als möglich wieder Rechtssicherheit besteht und wieder vermehrt gebaut werden kann.

Die Revision der Bau- und Zonenordnung (BZO) der Stadt Kloten verfolgt das Ziel, im Zentrum verdichtet bauen zu können. Damit soll Bausubstanz erhalten und vor allem neuer Wohnraum geschaffen werden, ohne neue Gebiete einzonen zu müssen. Mehrere Rekurse, darunter von der Flughafen Zürich AG, haben zu einem grösstenteils negativen Verwaltungsgerichtsentscheid geführt. Dem Stadtrat stünde der Weiterzug ans Bundesgericht offen. Auf dieses zusätzliche Verfahren will er jedoch verzichten.

Optimum realisieren

Das Urteil fällt zwar was die Verdichtungsabsicht betrifft negativ aus, es stützt jedoch auch wesentliche Planungskriterien der Stadt Kloten. So sind für Aufzonungen die Immissionsgrenzwerte nach Lärmschutzverordnung und nicht die Einschränkungen aufgrund des Zürcher Fluglärmindexes massgebend. Die kommenden Monate sollen nun genutzt werden, um die BZO im Lichte der neuen Erkenntnisse zu präzisieren. Dieses Vorgehen drängt sich insbesondere auch deshalb auf, weil sich die Stadt mittlerweile mit der Flughafen Zürich AG in wesentlichen Punk-ten geeinigt hat. Auch sollen Änderungen, die das Zentrum nicht betreffen und bewilligt wurden, so rasch als möglich in Kraft treten können.

Trotz des engeren Korsetts, das sich aus dem Urteil ergibt, kann die Stadt somit einen Teil der Ziele realisieren und die Verdichtung im Zentrum – wenn auch unter engeren Rahmenbedingungen - vorantreiben.

Für die Überarbeitung der BZO hat der Stadtrat einen Kredit von 115'000 Fr. bewilligt. Die neue BZO sollte dann spätestens in zwei Jahren rechtskräftig sein.

Ab sofort in Kraft treten wird das neue Parkplatzreglement, gegen welches ebenfalls Rekurs erhoben worden war. Das Parkplatzreglement wurde vom Verwaltungsgericht vollumfänglich geschützt.

Link zur Medienmitteilung vom 3. August 2010

http://www.kloten.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=119493&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
zur Übersicht