Willkommen in Kloten


Sie kennen Kloten schon? Bestimmt, Kloten ist Flughafenstadt. Aber Kloten ist noch viel mehr: Idealer Wohnort für aktive Menschen, ein Zuhause für Familien und ein Ort zum alt werden. Ausserdem ist Kloten dank tiefem Steuerfuss und verkehrstechnisch hervorragender Vernetzung einer der attraktivsten Wirtschaftsstandorte der Schweiz.

Die Stadt Kloten und der Flughafen Zürich haben sich zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammengefunden. Sie begegnen sich in gleichberechtigter Partnerschaft. In Kloten arbeiten rund 36'000 Beschäftigte, rund 27'000 davon auf dem Flughafen. Wenn das Wirtschaftscenter „The Circle“ der Flughafen Zürich AG voll in Betrieb stehen wird, werden es nochmals 5000 Personen mehr sein. Die rund 280 Unternehmen auf dem Flughafen erarbeiten eine Brutto-Wertschöpfung von rund 6 Milliarden Franken pro Jahr. Davon profitieren auch das heimische Gewerbe, die Einwohnerschaft und die Stadt.

Kloten hat die Abhängigkeit vom Flughafen früh erkannt, und rechtzeitig ein grosses Industrie- und Gewerbeareal ausgeschieden, auf dem sich bedeutende Firmen mit qualifizierten Arbeitsplätzen angesiedelt haben. Die Pflege der Dienstleistungsunternehmen, von Industrie und Gewerbe ist denn auch ein grosses Anliegen des Stadtrates, der für die weitere Entwicklung gute Rahmenbedingungen schaffen will..

Aktive Jugendförderung

Wichtig ist den Klotener Behörden die Jugendförderung. Die Heranwachsenden sollen sich in der Flughafenstadt wohl fühlen. Zur gut ausgebauten Volksschule gehören neben der Musikschule auch eine gut besuchte Berufswahlschule. Das breite Betreuungsangebot für Kinder ab Vorschulalter und die Blockzeiten ermöglichen Eltern eine flexiblere Gestaltung ihres Alltags. Spielgruppen und Sommerferienaktionen sind in Kloten selbstverständlich. Und weil sich Kloten gerne auch Sportstadt nennt, können auch die Vereine von der städtischen Jugendförderung profitieren.

Kloten ist ein Mix aus Stadt und Land

Noch gibt es um die Kirche Kloten alte umgenutzte Bauernhäuser, die an die frühere Landwirtschaft erinnern. Etwas zerrissen im Erscheinungsbild zeigt sich das Zentrum, wo verschiedne Stile aufeinander prallen. Die Zeit wird auch nicht mehr fern sein, da Wohnblöcke, die aus den Anfangsjahren des Flughafenzeitalters stammen, erneuert oder gar vollständig ersetzt werden. Wandel ist in Kloten kein leeres Wort.

Auf den Höhen um Kloten liegen die Weiler Gerlisberg, Egetswil, Obholz und Eigenthal sowie Vorder- und Hinterbänikon; Aussenwachten, von denen man auf den Spaziergängen zum Teil weite Blicke ins Land geniessen kann. Diese malerischen Dörfchen und Gehöfte verleihen der Gemeinde einen charmanten, ländlichen Charakterzug. Zu den Naherholungsgebieten gehört auch die Allmend des Waffenplatzes; die Panzerpiste ist oft belebt von ganzen Familien auf schnellen Rollerblades. Da liegt auch eines der landschaftlichen Kleinode: das sagenumwobene „Goldene Tor“, ein schöner Grundwasseraufstoss, in dem die feinen von den Quellsprudeln zum Tanzen gebrachten Glimmerplättchen aufleuchten, wenn sie ein Sonnenstrahl trifft.

Beliebt ist auch der Nägelimoosweiher, wo vor langer Zeit in kalten Wintern Eisstangen für Bierbrauereien herausgesägt wurden, und später die ersten Eishockeyspiele stattfanden. Etwas abgelegener ist der Eigenthalweiher, ein unter Schutz gestelltes Naturparadies und ein bekannter Laichplatz für Frösche und Kröten. Stadtnahe gepflegte Wälder und auch drei Waldhütten mit Feuerstellen laden zum Verweilen ein. Auf diesen „Inselplätzchen“ ist schnell vergessen, dass Kloten in der wohl dynamischsten städtischen Region der Schweiz liegt.

Kloten freut sich auf Sie!

René Huber, Stadtpräsident

Flugaufnahme Kloten
Als Standortgemeinde des Flughafens bietet Kloten dem Handelsplatz und dem Tourismusland Schweiz eine lebenswichtige Infrastruktur und für die Bevölkerung bis weit über die Region hinaus ist sie das Tor zur Welt.

Attraktiver Wirtschaftsstandort


Mit Sitz in Kloten sind Sie in fünf Minuten am Flughafen. Ausserdem haben Sie direkten Autobahnanschluss, drei Bahnhöfe, ein dichtes Busnetz und keine Parkplatzprobleme.

Der tiefe Steuerfuss, verfügbare, moderne Businessliegenschaften, Konferenzzentren und eine unkomplizierte Ansiedlungspraxis machen Kloten ausserdem zum attraktiven Wirtschaftsstandort.
Als Standortgemeinde des Flughafens bietet Kloten dem Handelsplatz und dem Tourismusland Schweiz eine lebenswichtige Infrastruktur und für die Bevölkerung bis weit über die Region hinaus ist sie das Tor zur Welt. International ist Kloten auch dank der vielen verschiedenen Nationen, die hier leben und arbeiten. Mit momentan 105 verschiedenen Nationalitäten findet ständig ein reger multikultureller Austausch statt.

Die aktuellsten statistischen Zahlen zu Kloten können im Gemeindeporträt des Statistischen Amtes des Kantons Zürich abgerufen werden: Statistisches Gemeindeporträt (automatisch generierte PDF-Datei)

 


Gedruckt am 19.11.2017 20:44:46