Kopfzeile

close

Kontakt / Service

Öffnungszeiten
  • Montag - Mittwoch
    • 08.00 – 12.30 Uhr
    • 13.30 – 16.30 Uhr
  • Donnerstag
    • 13.30 – 19.00 Uhr
  • Freitag
    07.15 – 13.30 Uhr

Stadt Kloten
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Anfahrtsweg/Map

Freizeit + Sport
Schluefweg 10
8302 Kloten

Öffnungszeiten: www.schluefweg.ch
Anfahrtsweg/Map

Schule Kloten

Pflegezentrum im Spitz
Schulstrasse 22

Stadtpolizei
Dorfstrasse 56

Sicherheit
Dorfstrasse 58

Inhalt

Weiterhin wichtig - Blutspenden nicht vergessen

14. Januar 2021
Auch mit den Massnahmen des Bundesrates vom 18. Dezember 2020, ist eine Blutspende möglich und wichtig. Die Tätigkeit der Blutspendedienste ist zur Sicherstellung der Blutversorgung explizit erlaubt. Spitäler sind weiterhin für schwerkranke oder verletzte Patientinnen und Patienten auf Blutkonserven angewiesen.

Der Zürcher Blutspendedienst führt zusammen mit dem Samariterverein Kloten und Samaritern aus der Region am Montag, 18. Januar 2021, eine Blutspendeaktion durch. Von 16 bis 20 Uhr kann im Stadtsaal Schluefweg Blut gespendet werden. Ihre Spende ist wichtig und notwendig.

Blutspenden ist unbedenklich

Coronaviren werden typischerweise über Tröpfchen (Niesen, Husten) übertragen. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte, dass diese Viren über das Blut weitergegeben werden. Alle Blutspendezentren halten sich an die vom Bundesrat und Bundesamt für Gesundheit (BAG) vorgegebenen Sicherheitsvorschriften und sorgen weiterhin dafür, dass Blut spenden für alle Beteiligten in einem sicheren Rahmen stattfindet. Blutspenderinnen und -spender werden gebeten, die Vorgaben des BAG und des kantonsärztlichen Dienstes zu beachten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer gesund ist und keine Symptome wie Fieber, Husten, Schnupfen & Atembeschwerden oder einen plötzlichen Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns hat, darf Blut spenden.
  • Spenderinnen und Spender werden aufgefordert, im Falle des Auftretens von Symptomen innerhalb von 14 Tagen nach der Blutspende, dies unverzüglich dem Blutspendedienst zu melden. 
  • Personen über 65 Jahren können wieder spenden.
  • Falls beim Spender eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen wurde, darf er einen Monat nach erfolgter Symptombewältigung wieder Blutspenden.
  • Falls der Spender Kontakt hatte zu Personen mit bestätigter Coronavirus-Infektion, gilt eine Wartefrist von 14 Tagen.

Schutzmassnahmen

Zum Schutz der Spenderinnen und Spender kommen neben den bekannten Hygienemassnahmen zusätzlich verstärkte Massnahmen zur Anwendung. Dazu gehören z.B. die Händedesinfektion beim Betreten der Blutspendeeinrichtung, Fieber messen bei allen Spendenden, regelmässige Desinfektion von Oberflächen und Gerätschaften, Vergrösserung der Abstände zwischen den Betten und Maskentragepflicht sowohl für Spender wie auch für das Personal.

Weitere Informationen: www.blutspendezurich.ch oder www.blutspende.ch
 

Blutspenden