Kopfzeile

close

Kontakt / Service

Öffnungszeiten
  • Montag - Mittwoch
    • 08.00 – 12.30 Uhr
    • 13.30 – 16.30 Uhr
  • Donnerstag
    • 13.30 – 19.00 Uhr
  • Freitag
    07.15 – 13.30 Uhr

Stadt Kloten
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Anfahrtsweg/Map

Freizeit + Sport
Schluefweg 10
8302 Kloten

Öffnungszeiten: www.schluefweg.ch
Anfahrtsweg/Map

Schule Kloten

Pflegezentrum im Spitz
Schulstrasse 22

Stadtpolizei
Dorfstrasse 56

Sicherheit
Dorfstrasse 58

Inhalt

Eine nicht ganz alltägliche Schulstunde

18. Februar 2021
Einmal im Leben ein Herz sezieren: Die Schülerinnen und Schüler der 1. Sekundarschule im Spitz bekamen die Möglichkeit Rinderherzen aus nächster Nähe zu betrachten und sogar daran zu arbeiten.

«Es war mega cool einmal ein Rinderherz zu sehen, aber mir wurde es sehr schlecht, da ich kein Blut sehen kann». Vielen Schülerinnen und Schülern der 1. Sekundarstufe geht es an diesem Morgen wie Laura. Es wird ihnen beim Anblick eines Tierherzens flau im Magen. Katrin Kirchhoff, Lehrperson im Spitz holte vom Schlachthof 42 Rinderherzen.

Der Lehrplan 21 sieht solche spannenden und eindrücklichen Schulstunden im Fach Biologie vor, wie Konrad Zurfluh, ebenfalls Lehrperson im Spitz, erklärt: "Im neuen Lehrmittel «Natech» wird viel Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Das stellt uns Lehrpersonen auch vor die Herausforderung das benötigte Material zu beschaffen. Aber es ist der Mühe wert. Und toll, wenn man im Team zusammenarbeiten kann."

Mit Schere und Skalpell

Als die Schülerinnen und Schüler im Naturkundezimmer eintreffen, herrscht eine aufgeregte Stimmung. Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass alle vorsichtig arbeiten und Handschuhe tragen müssen. Nun gilt es, die erlernte Theorie in die Praxis umzusetzen. Trotz Handschuhen kostet das Anfassen des Herzens viel Überwindung. Aber dann machen sich die Jugendlichen konzentriert an die Arbeit. Mit Schere und Skalpell werden überflüssige Teile entfernt und mit dem Glasstab erkundet, in welchen Blutgefässen man bis in die Hauptkammern vordringen kann.

«Ah, hier ist die Aorta, der Stab dringt bis in die Hauptkammer vor», hört man einen Schüler sagen. Hier ist Fingerspitzengefühl gefordert. Ein Schüler hat mit dem Glasstab zu stark gedrückt und das Herz durchstossen und muss zur Vorsicht ermahnt werden. «Nein, die knorplige Röhre ist kein Blutgefäss, das ist die Luftröhre», erklärt Konrad Zurfluh. Nur wenige Schülerinnen und Schüler geben auf und müssen kurz an die frische Luft. Die meisten arbeiten konzentriert, legen nach und nach das Innere des Herzens frei und können die verschiedenen Kammern erkennen. Klar ersichtlich sind auch die sehnigen Segelklappen. Die Lehrperson geht von einer Gruppe zur anderen, während die Schülerinnen und Schüler interessiert mit dem iPad die verschiedenen Schritte fotografisch festhalten.

Wie gross ist die Lunge?

Ein weiteres eindrückliches Erlebnis ist das Aufblasen der Lunge. Mit der Sauerstoffflasche wird Sauerstoff in die Lunge gepumpt. Die Lunge wird grösser und grösser und einige haben Angst, dass sie platzen könnte. Aus Spass wird ein Knall simuliert und alle erschrecken. «Tja, das ist die Wirkung von Adrenalin, die ihr jetzt spürt», erklärt Konrad Zurfluh ganz nebenbei. Die Tatsache, dass der Mensch circa 300 Millionen Lungenbläschen hat, erstaunt die Klassen. Im Biologieunterricht lernen sie weiter, dass wir über 100 Billionen Zellen verfügen und etwa 30 Billionen rote Blutkörperchen im menschlichen Körper unterwegs sind. Die Blutkörperchen leben nur circa vier Monate, so dass pro Sekunde zwei Millionen neue davon produziert und entsorgt werden müssen.

Das Feedback von rund 80 Schülerinnen und Schüler fällt hauptsächlich positiv aus: "Ich fand es am Anfang sehr eklig, aber mit der Zeit ging es und es war eigentlich voll spannend", sagt Eduela zufrieden und Cameron ergänzt: «Ich fand es cool. Man hat wahrscheinlich nur einmal im Leben die Chance ein Herz zu sezieren.» Es ist ein Erlebnis, dass den Jugendlichen in Erinnerung bleiben wird. Denn wenn im Unterricht etwas angefasst werden kann, versteht man es besser – man spricht auch von «Begreifen».

Herz sezieren Schulunterricht Kloten
Im Schulunterricht ein Herz sezieren, ist für viele ein eindrückliches Erlebnis.