Kopfzeile

close

Kontakt / Service

Öffnungszeiten Stadthaus
  • Montag bis Mittwoch
    • 08.00 – 12.30 Uhr
    • 13.30 – 16.30 Uhr
  • Donnerstag
    13.30 – 19.00 Uhr
  • Freitag
    07.15 – 13.30 Uhr

Stadt Kloten
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Anfahrtsweg/Map

Freizeit + Sport
Schluefweg 10
8302 Kloten

Öffnungszeiten: www.schluefweg.ch
Anfahrtsweg/Map

Schule Kloten

Pflegezentrum im Spitz
Schulstrasse 22

Stadtpolizei
Dorfstrasse 56

Sicherheit
Dorfstrasse 58

Inhalt

Unerwünschte Pflanzen & Tiere

Der Klimawandel hat zur Folge, dass gewisse Schädlinge von den milderen Wintern und den höheren Jahrestemperaturen profitieren. Unerwünschte Pflanzen und Tiere können nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im städtischen Gebiet zum Problem werden.

Schädlingsbekämpfung

Kakerlaken, Schaben, Mäuse oder andere Schädlinge? Keine Panik! Über den untenstehenden Link (Umwelt- und Gesundheitsdepartement der Stadt Zürich) finden sie viele wichtige Informationen zum Umgang mit Schädlingen

Ambrosia

Ambrosia ist eine Pflanze, deren Pollen (Blütenstaub) bei rund 15% der Menschen starke Allergien auslöst. Bei einem Viertel der empfindlichen Leute kommt es mit der Zeit zu schweren Symptomen wie Asthma. Ambrosia ist Bekämpfungspflichtig.

Buchsbaumzünsler

Der Buchsbaumzünsler ist ein aus Ostasien stammender Kleinschmetterling, der in der Schweiz erstmals 2007 registriert wurde. Seither hat er sich im Mittelland weitgehend etabliert und ist zu einem massiven Schädling geworden. Er kann durch Frass im Raupenstadium Buchsbäume zum Absterben bringen. Weitere Informationen finden Sie in den zwei PDF-Dokumenten unter Publikationen

Einjähriges Berufkraut

Das Einjährige Berufkraut stammt aus Nordamerika und wurde im 18. Jahrhundert als Gartenpflanze sehr geschätzt. Es ist also ein sogenannter invasiver Neophyt. Durch seine starke Ausbreitung reduziert das Berufkraut die Artenvielfalt und verdrängt einheimische Pflanzen. Sind landwirtschaftliche Flächen betroffen, können den Landwirten sogar Beiträge gekürzt werden.

Greiskraut

Das schmalblättrige Greiskraut ist ursprünglich aus Südafrika. In der Schweiz findet man die Art mittlerweile im ganzen Land, insbesondere auf Flachdächern oder kiesigen Flächen. Das Südafrikanische Greiskraut produziert Alkaloïde, welche sowohl für den Menschen als auch für das Vieh giftig sind. Die Gefahren dürfen von der Landwirtschaft nicht unterschätzt werden.

Kontakt

Stadt Kloten
Umweltschutz
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Tel. 044 815 16 07
raum+umwelt@kloten.ch
Name Beschreibung
Ambrosia
Empfehlungen und Merkblätter zu Ambrosia vom Strickhof
Schädlingsbekämpfung
Merkblätter für verbreitetsten Schädlings- und Tierarten auf der Webseite der Stadt Zürich