Kopfzeile

close

Kontakt / Service

Öffnungszeiten
  • Montag - Mittwoch
    • 08.00 – 12.30 Uhr
    • 13.30 – 16.30 Uhr
  • Donnerstag
    • 13.30 – 19.00 Uhr
  • Freitag
    07.15 – 13.30 Uhr

Stadt Kloten
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Anfahrtsweg/Map

Freizeit + Sport
Schluefweg 10
8302 Kloten

Öffnungszeiten: www.schluefweg.ch
Anfahrtsweg/Map

Schule Kloten

Pflegezentrum im Spitz
Schulstrasse 22

Stadtpolizei
Dorfstrasse 56

Sicherheit
Dorfstrasse 58

Inhalt

Naturschutz

Kontakt

Stadt Kloten
Umwelt
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Tel. 044 815 12 05
raum+umwelt@kloten.ch

Bienen, Wespen, Hummeln, Hornissen

Der Schweizerische Tierschutz informiert in einer Broschüre zum Umgang mit Bienen, Wespen, Hummeln und Hornissen   Bienen Bienenschwärme werden von Imkern gratis eingefangen. Wenden S…
Honigbienen

Der Schweizerische Tierschutz informiert in einer Broschüre zum Umgang mit Bienen, Wespen, Hummeln und Hornissen

 

Bienen

Bienenschwärme werden von Imkern gratis eingefangen. Wenden Sie sich bitte an:

Schutz & Rettung Zürich
Einsatzleitzentrale
Tel. 118

 

Wespen, Hummel und Hornissen 

Eine Umsiedlung oder Bekämpfung ist kostenpflichtig und sollte nur von akkreditierten Schädlingsbekämpfungsfirmen durchgeführt werden. Eine Liste von Firmen finden sie beim Verband schweizerischer Schädlingsbekämpfer.

 

Baumschutz

Geschützte Bäume In der Stadt Kloten sind grundsätzlich alle Bäume unter Schutz gestellt, falls: Der Stamm einen Meter über dem Boden einen Umfang von 90 cm oder mehr (rund 30 cm Durc…
Birke

Geschützte Bäume

In der Stadt Kloten sind grundsätzlich alle Bäume unter Schutz gestellt, falls:

  • Der Stamm einen Meter über dem Boden einen Umfang von 90 cm oder mehr (rund 30 cm Durchmesser) aufweist.

und

  • Der Bau sich in der Bauzone K2, Z3, Z4, L2, E2, W2, W3, WG2, WG3, WG4 oder Oe befindet.

 

Ein geschützter Baum darf nur mit Bewilligung der Baupolizei gefällt werden. Hierfür muss ein Baumbestandesplan eingereicht werden. Für geschützte Bäume muss eine Ersatzpflanzung vorgenommen werden. Als Ersatz dürfen keine Arten der schwarzen Liste verwendet werden, als Ersatzpflanzung ist eine standortgerechte Art gemäss der Fachstelle Naturschutz des Kanton Zürichs zu wählen.

 

Inventarisierte Bäume

Im Naturschutzinventar eingetragene Bäume dürfen nicht gefällt werden. Die Standorte der inventarisierten Bäume finden Sie in der Karte zum Naturschutzinventar der Stadt Kloten.

Die genauen Bestimmungen zum Thema Baumschutz finden sich ab Art. 17 in der Naturschutzverordnung (s. Publikationen).

Gebäudebrüter

Einige Vogelarten wie Segler und Schwalben brüten fast ausschliesslich an Gebäuden. Auch bei unseren heimischen Fledermäusen gibt es Arten, welche ihre Jungen in und an Gebäuden aufziehen. Die…
Schwalben

Einige Vogelarten wie Segler und Schwalben brüten fast ausschliesslich an Gebäuden. Auch bei unseren heimischen Fledermäusen gibt es Arten, welche ihre Jungen in und an Gebäuden aufziehen. Die Bestände der Gebäudebrüter und auch der Fledermäuse sind in den letzten Jahren stark gesunken. Mauersegler und Mehlschwalbe etwa gelten gemäss Roter Liste als potenziell gefährdet und sind beide «Prioritätsarten für Artenförderung».

Gerade weil unsere Gebäude diesen Arten als Nist- und Aufzuchtstandorte dienen, sind sie auf unserer Toleranz und Fördermassnahmen angewiesen.

Naturschutzinventar

Naherholung, Landwirtschaft und Naturschutz liegen in Kloten nahe beieinander. In Kloten gibt es eine grosse Zahl an kommunalen und überkommunalen Schutzgebieten. Der Klimawandel hat zur Folge, das…

Naherholung, Landwirtschaft und Naturschutz liegen in Kloten nahe beieinander. In Kloten gibt es eine grosse Zahl an kommunalen und überkommunalen Schutzgebieten.

Der Klimawandel hat zur Folge, dass gewisse Schädlinge von den milderen Wintern und den höheren Jahrestemperaturen profitieren. Unerwünschte Pflanzen und Tiere können nicht nur in Naturschutzgebieten, der Landwirtschaft, sondern auch im städtischen Gebiet zum Problem werden.

Die kommunalen Naturschutzobjekte sind im Naturschutzinventar der Stadt Kloten erfasst,  die Objekte können im Ortsplan der Stadt Kloten eingesehen werden.

Die Bestimmungen zum Naturschutzinventar sind in der Kommunale Verordnung über den
Natur- und Landschaftsschutz festgehalten.

Die überkommunalen Schutzgebiete können Sie im Natur und Landschaftsinventar des Kantons Zürich einsehen.

 

Natur- und Landschaftsinventar

Natur- und Landschaftsinventar im Webgis des Kanton Zürichs

Naturschutzinventar Kloten

Naturschutzkarte der Stadt Kloten

Neophyten

Als Neophyten werden gebietsfremde Pflanzenarten bezeichnet, die nach 1500 durch menschliche Aktivitäten nach Europa importiert wurden und nun wildlebend etabliert sind. Gewisse Arten haben eine in…

Als Neophyten werden gebietsfremde Pflanzenarten bezeichnet, die nach 1500 durch menschliche Aktivitäten nach Europa importiert wurden und nun wildlebend etabliert sind.

Gewisse Arten haben eine invasive Eigenschaft, dass heisst, sie verdrängen einheimische Arten und können so der Biodiversität, Gesundheit oder auch der Wirtschaft schaden.

Pflanzen Sie also in Ihrem Garten möglichst einheimische Arten an. Auf Infoflora finden Sie eine Liste von Neophyten, welche nicht angepflanzt werden dürfen, respektive vermieden werden sollen.

Neophyten auf Infoflora

Schwarze Liste nicht einheimischer Pflanzen auf Infoflora

 

Ambrosia

Ambrosia ist eine Pflanze, deren Pollen (Blütenstaub) bei rund 15% der Menschen starke Allergien auslöst. Bei einem Viertel der empfindlichen Leute kommt es mit der Zeit zu schweren Symptomen wie Asthma. Ambrosia ist bekämpfungspflichtig.

 

Einjähriges Berufkraut

Das Einjährige Berufkraut stammt aus Nordamerika und wurde im 18. Jahrhundert als Gartenpflanze sehr geschätzt. Es ist also ein sogenannter invasiver Neophyt. Durch seine starke Ausbreitung reduziert das Berufkraut die Artenvielfalt und verdrängt einheimische Pflanzen. Sind landwirtschaftliche Flächen betroffen, können den Landwirten sogar Beiträge gekürzt werden.

Bekämpfung:

Kleine und neue Bestände:

  • Intensiv jäten
  • Vor der Blütenbildung, mindestens einmal pro Monat
  • Mitsamt Wurzeln ausreissen.
  • Geht am besten bei feuchtem Boden mit Hilfe eines Unkrautstechers

Grosse Bestände:

  • Versamen verhindern
  • Kurz vor der Blütenbildung mähen
  • Mehrmals pro Jahr mähen (nur einmal mähen verschlimmert die Situation)
  • Reduziert nur die weitere Ausbreitung (Bestand bleibt)

 

Greiskraut

Das schmalblättrige Greiskraut ist ursprünglich aus Südafrika. In der Schweiz findet man die Art mittlerweile im ganzen Land, insbesondere auf Flachdächern oder kiesigen Flächen. Das Südafrikanische Greiskraut produziert Alkaloïde, welche sowohl für den Menschen als auch für das Vieh giftig sind. Die Gefahren dürfen von der Landwirtschaft nicht unterschätzt werden.

Ökologische Ersatzflächen

Für den Bau des ‚The Circle at Zürich Airport‘ wurden in Kloten ökologische Ersatzflächen von 5‘250 m2 geschaffen werden. Das Projekt Landwydweg und Stübenden Brunnen umfassen die Schaffung von Magerw…

Für den Bau des ‚The Circle at Zürich Airport‘ wurden in Kloten ökologische Ersatzflächen von 5‘250 m2 geschaffen werden. Das Projekt Landwydweg und Stübenden Brunnen umfassen die Schaffung von Magerwiesen und Feuchtstandorte für stark gefährdete Amphibien, sowie Trockenbiotope.

Pilzkontrolle

Amtliche Pilzkontrolle Flughafenregion + Embrachertal Massnahmen zur Prävention von Covid-19 während der Pilzkontrolle Abstand halten: Immer mindestens 2m Abstand halten, auch beim Anstehen i…

Amtliche Pilzkontrolle Flughafenregion + Embrachertal

Massnahmen zur Prävention von Covid-19 während der Pilzkontrolle

  • Abstand halten: Immer mindestens 2m Abstand halten, auch beim Anstehen in der Warteschlange. Pro Kontrolle nur eine Person im Kontrolllokal
  • Hände desinfizieren: Händedesinfektionsmittel steht im Eingangsbereich zur Verfügung
  • Masken tragen: Wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann und Personen der Risikogruppen wird das Tragen von Masken dringend empfohlen (Risikogruppe: + 65 Jahre; leiden an Krebs, Diabetes, Immunschwäche (angeboren oder durch Medikamente), Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, chronische Erkrankungen der Atemwege)
  • Markierung beachten: Halten Sie auch während der Kontrolle den Sicherheitsabstand ein; beachten Sie die Markierung am Boden
  • Nur den Pilzkorb mitbringen: Nur den Pilzkorb mit Pilzen ins Kontrolllokal mitbringen, alle anderen Gegenstände bleiben draussen

 

Die amtliche Pilzkontrolle findet von Mitte August bis Ende Oktober (Kloten), bzw. Ende November (Rorbas) statt.

Wir bieten die Pilzkontrolle für folgende Gemeinden an: 

  • Bachenbülach
  • Bassersdorf
  • Bülach
  • Dietlikon
  • Embrach
  • Freienstein-Teufen
  • Höri
  • Kloten
  • Lufingen
  • Nürensdorf
  • Oberembrach
  • Oberglatt
  • Opfikon-Glattbrugg
  • Rorbas
  • Wallisellen
  • Winkel-Rüti

 

Kontrollstelle Kloten

ORT: Atrium, Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde, Dorfstrasse 28, 8302 Kloten

ERREICHBAR: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis Haltestelle Kirchgasse. Zu Fuss: 7 Minuten ab Bahnhof Kloten SBB, 5 Minuten ab Busknotenpunkt „Wilder Mann“

PILZKONTROLLEURIN: Jeannine Bollinger, Tel. 079 745 01 75

STELLVERTRETER: Thomas Keller, Tel. 079 535 55 36

ÖFFNUNGSZEITEN: 

15. August bis 31. Oktober 2020

Dienstag 17.30 Uhr – 19.00 Uhr

Samstag 17.30 Uhr – 19.00 Uhr

Für Termine ausserhalb der Saison bitte telefonische Anfrage an J. Bollinger oder T. Keller (s. oben). 

DIE PILZKONTROLLSTELLE IST WÄHREND DER SCHONZEIT (01. – 10. JEDEN MONATS) GESCHLOSSEN.

 

Kontrollstelle Rorbas

ORT: Schulhaus Zilacher, Trakt D (Mittelstufe), Gruppenraum Erdgeschoss, Haupteingang links, Zilacherstrasse 19, 8427 Rorbas

ERREICHBAR: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis Haltestelle Freienstein, Alte Brücke, danach zu Fuss (400 m), 5 Minuten

PILZKONTROLLEUR: Thomas Keller, Tel. 079 535 55 36

STELLVERTRETERIN: Jeannine Bollinger, Tel. 079 745 01 75

ÖFFNUNGSZEITEN:

15. August bis 30. November 2020

Mittwoch 17.30 Uhr – 18.30 Uhr

Sonntag 17.00 Uhr – 18.30 Uhr

Für Termine ausserhalb der Saison bitte telefonische Anfrage an T. Keller oder J. Bollinger (s. oben).

DIE PILZKONTROLLSTELLE IST WÄHREND DER SCHONZEIT (01. – 10. JEDEN MONATS) GESCHLOSSEN.

 

ALLGEMEINE AUSKUNFT: 

Stadt Kloten, Raum + Umwelt, Kirchgasse 7, 8302 Kloten
Tel. 044 / 815 12 05

 

Schädlingsbekämpfung

Kakerlaken, Schaben, Ratten und Mäuse Kakerlaken, Schaben, Ratten und Mäuse oder andere Schädlinge? Keine Panik! Beim Umwelt- und Gesundheitsdepartement der Stadt Zürich finden sie viele wichtige…

Kakerlaken, Schaben, Ratten und Mäuse


Kakerlaken, Schaben, Ratten und Mäuse oder andere Schädlinge? Keine Panik! Beim Umwelt- und Gesundheitsdepartement der Stadt Zürich finden sie viele wichtige Informationen zum Umgang mit Schädlingen.

Schädlingsbekämpfung

Merkblätter für verbreitetsten Schädlings- und Tierarten auf der Webseite der Stadt Zürich

 

Buchsbaumzünsler

Der Buchsbaumzünsler ist ein aus Ostasien stammender Kleinschmetterling, der in der Schweiz erstmals 2007 registriert wurde. Seither hat er sich im Mittelland weitgehend etabliert und ist zu einem massiven Schädling geworden. Er kann durch Frass im Raupenstadium Buchsbäume zum Absterben bringen. 

Vernetzungsprojekt

Das Klotenerried/Goldentor, das Eigental und die überkommunalen Naturschutzflächen in Kloten stellen von ihrer Ausdehnung und räumlichen Nähe eine ausgezeichnete Voraussetzung dar, um die Lebensraumei…

Das Klotenerried/Goldentor, das Eigental und die überkommunalen Naturschutzflächen in Kloten stellen von ihrer Ausdehnung und räumlichen Nähe eine ausgezeichnete Voraussetzung dar, um die Lebensraumeignung der Landwirtschaftsflächen aufzuwerten.

Durch eine qualitative Aufwertung der vielen bestehenden Kleinbiotope könnten viele Arten der Ackerflur in Kloten grossflächig gefördert werden.

Das Vernetzungsprojekt besteht seit 2015 gemeindeübergreifend mit der Stadt Opfikon.

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Natur- und Landschaftsinventar
Natur- und Landschaftsinventar im Webgis des Kanton Zürichs
Neophyten auf Infoflora
Schwarze Liste nicht einheimischer Pflanzen auf Infoflora
Ortsplan
Ortsplan der Stadt Kloten
Name
Ambrosia Download
Bericht zur Pilzkontrolle Download
Berufkraut Download
Biggelstrasse (Revision 2019; Naturschutzobjekt 422) Download
Buchsbaumzünsler
Butzenbüel (Revision 2018; Naturschutzobjekt 542)
Gebäudebrüter in der Stadt Kloten Download
Inventar der Naturschutzobjekte (Naturschutzinventar 2008) Download
Landwydweg (Revision 2017; Naturschutzobjekt 556)
Naturschutzverordnung Download
Pilzkontrolle Merkblatt Download
Praxishilfe Neophyten Download
Praxishilfe Neozoen Download
Schmalblättriges Greiskraut Download
Stübender Brunnen (Revision 2017; Naturschutzobjekt 560)
Vernetzungsprojekt Download